Zum Inhalt springen Zum Menü springen

Sehenswürdigkeiten

 

Vila Schowanek Museum der Ortsgeschichte,

Jiřetín p.B.

2010-vystava-he--064.jpg

 

Funkcionalistická stavba architekta                  R.Hemmricha.

Expozice:

- Geschichte der Firma    Schowanek

- Geschichte der Ski

 - das Tischlerhandwerk

                                        round_up_arrow.png



 
Bastelräume für Kinder und Museum der Spielzeugherstellung

tv_1693.jpg

 

Exkursion durch die Produktion mit deutschsprachigen Beglaiter


 
round_up_arrow.png
 
 

Buchberg, Jiřetín p.B. 

Čertova komora

 

Ein bewaldeter Gipfel (836 Meter hoch) über der Gemeinde Jiřetín pod Bukovou. Der zweite bedeutendste Basaltausguß im Isergebirge. Der Basalt wurde in einem Steinbruch unter dem Gipfel gefördert. Fast auf dem Gipfel befindet sich eine Halbhöhle aus den Granitblöcken, sie wird als „Teufelskammer“ genannt.

 

 

round_up_arrow.png

 
 

Spitsberg, Tanvald

lanovka

Špičák (831 m.ü.M.) ist ein ausdrucksvoller Hügel über das Tanvaldtalbecken. Auf dem Gipfel steht ein Steinaussichtsturm mit einer wunderbaren Fernsicht. Bedeutendes Wintersportzentrum. Man bietet hier verschiedene Strecken für Geländeskifahren mit einigen Skiliften.

round_up_arrow.png
 

 

 

Zahnstangenbahn, Kořenov

 

Zahnstangenbahn Tanvald-Harrachov und Eisenbahn-Museum

 

round_up_arrow.png
 
 

 

 

Dammbruch an der Weissen Desse, Desná

protrzena.jpg

Ein technisches Baudenkmal auf dem Flüßchen Bílá Desná. Die Dammreste erwähnen eine Tragödie aus dem Jahre 1916.

 

 

 

round_up_arrow.png
 
 

 

Schwarzbrunn, Smržovka

 

Der höchste Gipfel (869 Meter hoch) des Gebirgskammes „Černá Studnice“. Auf dem Gipfel steht ein Steinaussichtsturm aus dem Jahre 1905.

 

 

round_up_arrow.png
 
 

 

 

Leuchtturm und Museum von Jára Cimrman, Kořenov

majak.jpg

Einziges offizielles Museum unseren Genius, Abenteurer, Globetrotter u.Erfinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

round_up_arrow.png
 
 

 

Aussichtsturm Štěpánka, Kořenov

stepanka.jpg

Dieser Steinturm 24 m hoch befindet sich bei Příchovice auf dem Berg Hvězda (959 m ü.M.). Der Aussichtsturm nennt sich Štěpánka, ursprünglich von einer Abkürzung Stephansturm. Der Besitzer der Herrschaft, Graf Rohan begann ihn im Jahre 1847 zu bauen. Er wollte sich dem Erzherzog Stephan mit großem Dank verpflichten. Der Aufbau des Aussichtsturmes wurde im Jahre 1892 von der hiesigen Ortsgruppe der Gebirgsvereins beendet. 

round_up_arrow.png
 
 

 

 

Glashütte und Brauerei Novosad & Sohn, Harrachov

 

Die Glasbläserei Novosad und Sohn Harrachov ist die älteste funktionierende Glasbläserei in Böhmen und wahrscheinlich auch in der Welt.

Museum

Brauerei

Bierbad

 

 

round_up_arrow.png
 
 

 

 

 

Přírodní rezervace Rašeliniště Jizerky, Kořenov

 

Unikátem zdejší oblasti je výskyt velkého počtu minerálů v náplavech Jizerky a zejména Safírového potoka. 

 

 

round_up_arrow.png
 
 

 

 

Wasserfälle auf dem Flüßchen Jedlová,  Josefův Důl

jedlova.jpg

 

Linkseitiger Nebenfluß des Flusses Kamenice, in das es in Josefův Důl einmündet. Das Flüßchen Jedlová entspringt in dem Moor „Na čihadle“ und bildet schöne Wasserfälle über der Gemeinde Josefův Důl.

 

 

 

 

 

round_up_arrow.png
 

 

 

Wasserfälle am Fluss Černá Desná, Josefův Důl

vodopad-1.jpg

Unterhalb des Stausees Souš, unweit der Gemeinde Desná, befinden sich auf dem Fluss Černá Desná etliche Wasserfälle.

Der Fluss bildet hier Kaskaden und einige Meter hohe Wasserfälle. Hier befinden sich auch einige Vertiefungen Čertovy hrnce, die das Wasser in den Steinen erschaffte. Im Jahr 2000 wurde hier ein Lehrpfad mit der Bezeichnung Vodopády Černé Desné zugänglich gemacht. Auf dem rot markierten Weg kann man von hier bis zum Stausee Souš hinaufsteigen.

round_up_arrow.png
 

Užitečné odkazy:

 

round_up_arrow.png  Turistický region Jizerské hory      

 

   Jizersky pro Vás o.p.s., infocentrum v Kořenově round_up_arrow.png

 

 round_up_arrow.png Jizerská o.p.s., infocentrum v Bedřichově      

 

round_up_arrow.png  über Stein und über Stock